pattern_dst.galerie_2020

pattern

dst.galerie
2020

Photos: Thorsten Arendt

 

[…] Als gestalterisches Element legt Dorthe Goeden die Linie zugrunde und beleuchtet dabei die Tatsache, dass deren Behauptung implizit und gleichzeitig auch immer die Existenz ihres Gegenteils und aller Zwischenräume beinhaltet. Diesbezüglich erkundet die Künstlerin in ihrer Ausstellung pattern diverse ‚Erinnnerungsorte’, die sie in Reihungen zitiert, manipuliert, vervielfältigt und spiegelt. Erst in einer derartigen Wiederholung werden Unterschiede faktisch und es findet eine Verschiebung der Wahrnehmung auf etwas Neues statt, das überdies die Existenz einer objektiven Realität hinterfragt. Das Verhaltensmuster, ein Ordnungssystem der Wiederholbarkeiten zu schaffen, woraus sich Erinnerungen in immer derselben Entsprechung unverändert abrufen lassen, wird als Wunschdenken entlarvt. (Konrad Abeln)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.